Lindau 2013

So wie du!

Lindau 2013
Lindau 2013

Ein kleiner Dauerbrenner vom diesjährigen Trainingslager in Lindau – so gefroren wie wir und die Freunde von der LG Hersbrucker Alb hat wohl noch keiner Ende Mai am Bodensee. Der Gipfel oder vielmehr das Tal der Temperaturen war etwa 5 Grad.

Gegen 16 Uhr erreichten wir mit Zwischenstopps in Nürnberg und München den Hauptbahnhof in Lindau. Nach dem Marsch zur Jugendherberge und der Zimmerverteilung versammelten wir uns zu einer kurzen Laufeinheit in Richtung Freibad am Bodensee. Komischerweise wollte bei den herrschenden Temperaturen und einsetzendem Regen niemand baden. Die Verpflegung in der JH Lindau war wie üblich sehr gut und abwechslungsreich – auch die mit den Jahren immer zahlreicheren Vegetarier kamen auf ihre Kosten.

Der Dienstag wurde der schönste Tag des gesamten Trainingslagers, die Sonne zeigte sich relativ oft. Konditionstraining, Diskus und Hochsprung standen auf dem Programm.

Dehnen
Dehnen

Als Totalausfall für Außentraining mussten wir den Mittwoch verbuchen, Dauerregen von früh bis spät. Die Mädels stellten ein Kurzprogramm mit vielen Übungen aus Dehnen, Stabis, Yoga und so weiter zusammen. Für die Gummiathleten ein Traum, für eher verkürzte Sprinttalente eine Qual… Tischtennis und Unterhaltungsprogramm mit Filmen oder ein Besuch im berühmten Lindau-Park vertrieben uns die Zeit.

Der Donnerstag war wider Erwarten ganz schön, zumindest war es einigermaßen trocken. Morgens gab es Sprints mit allen Tricks und Varianten, am Nachmittag Speer. Die kurz scheinende Sonne sorgte für ein paar mittelmäßige Sonnenbrände, durch die kalte Luft haben einige die Kraft der Sonne unterschätzt…

Lara beim Aufwärmspiel
Lara beim Aufwärmspiel

Der Freitag war zwar ebenfalls gut für Training, jedoch war er mit Abstand der kälteste Tag des ganzen Trainingslagers, mit anfänglichen Temperaturen um die 5 Grad. Die Dächer etwa 200 Höhenmeter über dem Stadion waren schneebedeckt. Da verwundert es nicht, dass die Kinder und so mancher Trainer ganz gerne Staffelintervalle und dergleichen liefen, um wenigstens warm zu werden. Während die Mädels Stabhochsprung übten, lieferten sich die Jungs im abschließenden Hochsprungtraining eine Jagd nach neuen Bestleistungen. Eine heraufziehende schwarze Wolkenwand sagte uns, dass zusammenpacken und die Vorfreude auf ein wärmeres und trockeneres Lindau 2014 angesagt war.

Hochsprung Jonas
Hochsprung Jonas

Dankenswerterweise nahm es Felix Mama Claudia auf sich, am Samstag um 5 Uhr in Lauf aufzubrechen und mit dem VW-Bus unsere großen Gepäckstücke und Gerätschaften abzuholen. Die Heimfahrt im Zug über München war wegen des Champions League-Finales zwischen Dortmund und München im Wembley-Stadion sehr “interessant”. Massen von teils sturzbetrunkenen Bayern-Fans belagerten die Züge… Wir kamen trotzdem gut in Lauf an und freuen uns auf die Sommersaison und Lindau 2014!

Bis Lindau 2014, Felix!
Bis Lindau 2014, Felix!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>